Bedienungsanleitung Klassische Musik

Immer wenn mich Leute etwas besser Kennenlernen, stellen sie irgendwann fest, dass ich mich für klassische Musik interessiere. Nach dem ersten Naserümpfen, folgt dann meist die Frage: wie man so etwas mögen kann. 

Viele mögen klassische Musik nicht, weil sie es nicht verstehen sich in die Musik hineinzuversetzen. Viele wollen es nicht, auch aus Zeitmangel. Das viel größere Problem ist aber, dass es viele intellektuell nicht können. Genau aus dem Grund habe ich eine Bedienungsanleitung erstellt, um auch die Unbedarften an die Genüsse der klassischen Musik heranzuführen.

1. Ruhe&Dunkelheit

Das Wichtigste gleich als erstes, man braucht zum Hören von klassischer Musik innere Ruhe. Das bedeutet gerade für den Anfänger, nicht im Auto auf dem Weg zur Arbeit zu versuchen sich mit Klassik anzufreunden. Für den Einstieg würde ich empfehlen folgende Rahmenbedingungen herzustellen. Dunkles und störungsfreies Zimmer. Dort macht man es sich bestenfalls in einem Bett oder auf dem Sofa bequem. Wer das Zimmer nicht dunkel bekommt, kann auch gern die Augen schließen.

2. Soundqualität

Natürlich hört sich die klassische Musik in einem Konzertsaal anders an, als aus Muttern‘ s Küchenradio. Nun besteht natürlich die Herausforderung darin, möglichst Konzertsaalsound hinzubekommen.  Das bedeutet, klassische Musik funktioniert nicht im dunklen Zimmer mit dem Küchenradio. Auch sollte ihr klassische Musik nicht zu leise hören. Ich empfehle daher, benutzt das Smartphone mit guten Kopfhörern.

3. Die Musik

Auch mir gefällt nicht alles an klassischer Musik und das ist auch normal. Dem Heavy Metal oder Popmusik Fan gefallen auch nicht alle Musikstücke seiner Musikrichtung. Weil es sich bei dem Post um eine Bedienungsanleitung handelt, soll uns diese ja Handlungssicherheit bieten. Genau aus dem Grund bekommt ihr von mir auch noch ein Musikstück an die Hand. So… und wer bei Dunkelheit und Ruhe, bei guter Soundqualität und dem folgendem Stück von Rachmaninov, keine Bilder vor sein geistiges Auge bekommt,… dem wurden als Kind definitiv zu wenig Geschichten vorgelesen.

Youtube Rachmaninov
Isle of Death

Ich hoffe der Post konnte Euch etwas erhellen, warum manch einer gern klassische Musik hört. Ich hoffe der ein oder andere versteht das jetzt besser und findet so auch den Zugang zur Klassik und seiner Fantasie.